Konzept zur Fachkräftegewinnung gefordert

Zum Antrag der Fraktion FDP /PIRATEN äußert sich der stv. Fraktionsvorsitzende Dr. Bernhard Schubach:

Fachkräftemangel und eine steigende Zahl von altersbedingt ausscheidenden Mitarbeitern machen auch vor der Kreisverwaltung nicht halt. Die Fraktion FDP/PIRATEN fordert, mit Weitsicht und Augenmaß sicherzustellen, dass die Kernaufgaben der Verwaltung auch morgen noch für die Bürger und Unternehmen schnell und kompetent wahrgenommen werden können.

Ein Konzept zur Nachwuchsgewinnung ist unumgänglich. Zum einen muss sich die Kreisverwaltung strategisch, überlegt und innovativ in den Wettbewerb mit anderen Fachkräftesuchenden begeben.

Selbst wenn es uns gelingt, Fachkräftenachwuchs zu gewinnen. Die rein praktische Umsetzung stellt uns wiederum vor große Aufgaben, die konzeptionell zu erarbeiten sind.

Jede Nachwuchskraft benötigt eine angemessene räumliche Unterbringung, sie muss eng begleitet und ausgebildet werden von erfahrenen Mitarbeitern. Es muss spätestens bis zur nächsten Sitzung des Kreistages eine Abschätzung der finanziellen Notwendigkeiten, eine Einschätzung der räumlichen Bedarfe und ein Pool an Verwaltungsmitarbeitern vorliegen, die für die Ausbildung und den rechtzeitigen Knowhow-Transfer sorgen können. Bereits für den kommenden Doppelhaushalt sind die Punkte des Konzeptes aufzunehmen.

Der Antrag als PDF Pressemeldung als PDF

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.